Victorinox

                

Karl Elsener eröffnete 1884 ein Messerschmiedegeschäft, um die Schweizer Armee mit einem Soldatenmesser zu beliefern. In dieser Zeit begann er, an einer revolutionären Idee zu feilen – an einem Messer, das in möglichst kompakter Form möglichst viele praktische Funktionen bietet. Seine Erfindung ist längst Legende: das Original Schweizer Offiziers- und Sportmesser.
 
 

Über die Jahre haben sich sowohl die Kundenbedürfnisse als auch die Technologien verändert. Das Schweizer Offiziersmesser hat sich beiden laufend angepasst. So ist es ein Werkzeug geworden, auf das sich unsere Kunden gerne verlassen.

 

;
Die Geschichte von Victorinox handelt eigentlich nicht vom Wandel des Schweizer Armeemessers zum Kultgegenstand. Sie erzählt vielmehr Geschichten, die Victorinox-Kunden erlebten und in denen die Produkte eine Hauptrolle spielten: Geschichten über denkwürdige Ereignisse auf abenteuerlichen Expeditionen zu Land, in der Luft und im Weltraum. Dramatische Geschichten, in denen Schweizer Taschenmesser zu Lösungen beitrugen und Leben retteten. Oder Geschichten von prominenten Begegnungen, bei denen Victorinox-Messer Türen öffneten und Beziehungen zwischen Politikern, Meinungsbildnern und Nationen ermöglichten.
In all diesen Geschichten wird deutlich, dass Victorinox dank dem Talent seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Produkte entwickelt, die sich durch Funktionalität, Qualität und Design auszeichnen – echte Begleiter fürs Leben.
Entdecken Sie die Welt von Victorinox. Wir sind stolz, Sie zu begleiten!

Das Schweizer Taschenmesser, Original oder Fälschung

Der Erfolg des original "Schweizer Offiziersmessers" hat viele Nachahmer gefunden, manche darunter mit mäßiger Qualität. Als Hersteller von original Schweizer Offiziers-, Armee,- oder Soldatenmesser dürfen sich jedoch nur Hersteller nennen, die auch wirklich Ausstatter und Lieferanten der Schweizer Armee sind oder waren. Hierzu gehört neben der Marke Victorinox auch die Marke Wenger. Wenger wurde jedoch inzwischen von Victorinox aufgekauft und die Messerprodukte der Marke Wenger wurden teilweise in das Victorinoxsortiment integriert und tragen seit 2014 das Victorinox Logo. Original Wegner-Produkte mit Wenger-Logo werden seit 2014 nicht mehr produziert, sind aber in Restbeständen noch verfügbar und im Handel so lange der Vorrat reicht.

Die Funktionen eines Victorinox Taschenmessers

Hier finden Sie die Victorinox-Funktionen und die Verwendung der vielseitigen Victorinoxwerkzeuge an Ihrem Taschenmesser als PDF-Download.

Sortiment

Das Victorinox Sortiment beinhaltet heute eine breite Produktpalette wie Taschenmesser, Haushaltsmesser und Scheren, Uhren, Koffer und Taschen, sowie Bekleidung und Parfum. Daneben werden einzelne Sortimentsbereiche weiterhin unter der Marke Wenger von Victorinox angeboten.

Geschichte

  • 1884 In Ibach-Schwyz eröffnet Karl Elsener nach seiner Gesellenzeit in Paris und im süddeutschen Tuttlingen sein eigenes Messerschmiedegeschäft. Der Tobelbach liefert über ein Wasserrad die Energie für den Antrieb der Schleif- und Poliermaschinen.
  • 1891 Die Schweizer Armee wird erstmals mit Soldatenmessern beliefert.
  • 1897 Am 12. Juni wird das Schweizer Offiziers- und Sportmesser gesetzlich geschützt.
  • 1909 Um sich von Kopien abzuheben, verwendet der Firmengründer fortan das Kreuz und Schild, das heutige Victorinox Emblem auf allen Taschenmessern.
  • 1909 Nach dem Tod seiner Mutter wählt der Firmengründer ihren Vornamen 'Victoria' als Firmenname.
  • 1921 In diesem Jahr wird der rostfreie Stahl erfunden (Kurzbezeichnung 'inox'). Die Kombination mit dem Namen 'Victoria' ergibt die neue Marke 'Victorinox'.
  • 1931 Die Firma Brown Boveri richtet bei Victorinox die erste vollelektrische Härterei der Welt ein.
  • 1945 Nach dem 2. Weltkrieg verkaufen die PX-Läden der US-Armee, Marine und Luftwaffe das 'Schweizer Offiziersmesser' in grossen Mengen an ihre Offiziere und Soldaten. Die Amerikaner nennen es kurz 'Swiss Army Knife'. Ein Begriff, der sich in allen englischen Sprachregionen durchsetzt.
  • 1969 Im fünfgeschossigen Neubau wird ein Teil der Haushalts- und Berufsmesser-Fabrikation untergebracht.
  • 1980 Mit der bisher größten Erweiterung wird die Fabrikations-, Büro- und Lagerfläche von 11'000 auf 27'000 qm ausgebaut. 730 Mitarbeiter erwirtschaften einen Umsatz von über 65 Millionen Schweizer Franken.
  • 1989 In Amerika werden mit großem Erfolg die Swiss Army Uhren lanciert.
  • 1992 Die erste eigene Verkaufsniederlassung wird in Japan gegründet. In den kommenden Jahren folgen weitere Tochtergesellschaften in Mexiko, Brasilien, Polen, Hongkong/China, Vietnam und Chile.
  • 1999 Um die Marke Victorinox zu stärken und breiter zu etablieren, wird eine Gepäcklinie entwickelt. Diese wird nach strengen Qualitäts-Vorgaben in Lizenz hergestellt.
  • 1999 Mit der Gründung der Victorinox Watch SA in Bonfol wird der Bereich Uhren ausgebaut.
  • 2000 Die Victorinox-Unternehmensstiftung wird gegründet. Sie hat zum Ziel, die Arbeitsplätze langfristig zu sichern und die finanzielle Unabhängigkeit zu erhalten.
  • 2001 Für den nordamerikanischen Markt wird eine Freizeit- und Business-Bekleidungskollektion entworfen. Diese überzeugt mit den gleichen hoch stehenden Werten wie das 'Swiss Army Knife'.
  • 2001 Erstmals werden alle fünf Victorinox Produktkategorien, Taschenwerkzeuge, Haushalt- und Berufsmesser, Uhren, Gepäck und Bekleidung, in einem Flagship-Store in Soho/New York präsentiert.
  • 2002 Victorinox wird Alleinaktionär der Swiss Army Brands Inc. in den USA. Damit steigt der Umsatz erstmals über 400 Mio. CHF.
  • 2005 Die Übernahme der Wenger SA, Delémont/JU, Messerhersteller seit 1893 und ebenfalls Lieferant der Schweizer Armee, soll die kontinuierliche Weiterentwicklung des 'Swiss Army Knife' und dessen Produktionsstandort Schweiz sichern.
  • 2006 Standortwechsel der Uhrenfabrik nach Porrentruy
  • 2007 Neulancierung Victorinox Swiss Army Parfums unter Victorinox-Emblem
  • 2007 Victorinox gründet am Standort des Hauptsitzes die Firma Victorinox Swiss Army Fragrance AG. Die ehemalige Wenger-Parfumlinie wird neu positioniert und erhält das Victorinox Emblem als Markenzeichen.
  • 2008 An der New Bond Street in London eröffnet Victorinox den ersten Flagship Store in Europa.
  • 2009 Victorinox beschäftigt weltweit über 1700 Mitarbeitende und erzielt einen Umsatz von rund 500 Mio. Franken.
  • 2013 Victorinox integriert das Wenger-Messergeschäft in die Marke Victorinox
  • 2013 Am 1. Juni stirbt Carl Elsener III kurz vor seinem 91. Geburstatg.
  • 2014 Victorinox übernimmt das Reisegepäckgeschäft von der bisherigen Lizenznehmerin TRG Group und gründet die neue Geschaftseinheit Victorinox Travel Gear AG.
  • 2014 Victorinox wird heute von der Familie Elsener in der 4. Generation geführt. Das Unternehmen feiert sein 130-jähriges Bestehen.

 

Produkte auf www.Seitz-Kreuznach.de

 

Quelle: www.victorinox.com/de